Historie

Über 80 Jahre Erfahrung

Kunstharze sind unsere Leidenschaft

2023 – ATCOAT wird Teil von Kansai Paint, einem der weltweit führenden Herstellern von Farben und Lacken, und schließt sich mit Helios Resins zusammen.

 

2017 Aufbau einer weiteren größeren Pilotanlage; Erneuerung PLS

 

2014 150-Jahr-Feier

 

2013 Übernahme der Bosig-Chemie in Hamburg

 

2009 Umfirmierung zur ATCOAT GmbH

 

2007 Aufbau einer Alkydemulsionsanlage

 

1995 Neubau eines „Harz-Turmes“ nach modernen Richtlinien

 

1979 Entwicklung und Produktion von Pulverpolyestern

 

1964 Installation von zwei 16.000 l – Reaktoren; zu der Zeit die größten im deutschen Markt

 

1953 Produktion von synthetischen, ölmodifizierten Phthalat-, Maleinat- und Melaminharzen in 1,5 Tonnen-Reaktoren

 

1946 Wiederaufbau des Betriebes in Düren auf den Gelände einer früheren Papiermühle

 

Zweiter Weltkrieg Zerstörung der Anlage in Düsseldorf durch den Krieg;  Verlust der Fabriken in London und Brüssel durch den Versailler Vertrag

 

1934 Produktion von ölmodifizierten Phthalsäure-Alkydharzen in Düsseldorf

 

1889 Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris

 

1882 Gründung einer Niederlassung in Brüssel

 

1873 Gründung einer Niederlassung in London

 

1864 Gegründet in Düsseldorf durch Conrad Wilhelm Schmidt als eine Farben- und Lackfabrik